Mobiles Fahrradservice

Die Radbox ist unter anderem eine mobile Fahrradwerkstatt.
Auf Wunsch komme ich zu euch nach Hause um mir ein Bild über den Zustand des Fahrrades zu machen.
Je nach Art des Service oder der Reparatur entscheide ich, ob ich vor Ort repariere oder dein Fahrrad in meine Werkstatt/Geschäftslokal mitnehme.
Durch dieses Angebot sparst du sehr viel Zeit!
Weitere Informationen findest du unter
Meine Leistungen


Das Lokal 

Im November 2019 war es soweit, ich habe mich entschlossen ein Lokal zu mieten.
Nach langer Suche etwas leistbares zu finden, wurde es das hübsche kleine Lokal in der Dapontegasse 7, 1030 Wien.
Mittlerweile habe ich ein Angebot für ein Geschäftslokal von Wiener Wohnen bekommen. Das ist  keine 5 Minuten von mir zu Hause entfernt und liegt direkt auf der Simmeringer Hauptstraße.
Somit bin ich bald schon wieder am übersiedeln. Nähere Informationen folgen. Bis dahin, könnt ihr mir euer Fahrrad gerne im 3. Bezirk vorbei bringen. Aber bitte beachtet, dass Besuche nur unter Terminvereinbarungen möglich sind.
Kontakt

Die Radbox Geschichte

Fahrräder begleiten mich eigentlich schon seit meiner Kindheit. Ich war immer ganz happy wenn ich mit meinem BMX unterwegs war, oder eine Fahrradtour mit meiner Familie machte.
In meiner Jugend bekam ich die Gelegenheit, den Beruf Fahrradmechaniker bzw. Sportartikelmonteur zu erlernen.
Diese Chance nutzte ich und so fing alles an.
Insgesamt war ich 6 Jahre angestellt. Dann schlug ich beruflich andere Wege ein, aber die Leidenschaft zu den Fahrrädern hörte nicht auf. Nebenbei reparierte ich Fahrräder meiner Freunde oder Bekannten und entwickelte mein Wissen weiter.
Die Aufträge wurden immer mehr, somit entschloss ich mich im Jahre 2011, meine Firma "Die Radbox" zu gründen.
Da ich das Problem bezüglich den Transport der Fahrräder zur Werkstatt kannte, entschloss ich mich, ein mobiles Fahrradservice anzubieten.  
Damals hatte ich einen Kia Rio, nicht gerade ideal um Fahrräder zu transportieren. 
Ein paar Tage später montierte ich schon eine Anhängerkupplung für den Fahrradträger. 
Am Dach kamen auch noch weitere Träger hinzu, somit konnte ich 6 Fahrräder transportieren. Ja, der Anblick war ein Traum. 
Natürlich musste auf lange Sicht ein Bus her. Im Jahr 2016 war es dann soweit. 
Mein VW T5 ist seitdem das Radbox-Mobil.